Plastischer Chirurg Nürnberg
Telefon +49 (0) 91 22/1 88 19-0
beautymed > Aktuelles > News - Leser

Fettabsaugung nicht immer optimal

28-08-12 14:28
von admin
(Kommentare: 0)

ästhetische chirurgie

Fettabsaugen nicht immer eine Möglichkeit

Bei starkem Übergewicht ist Fettabsaugen keine Alternative

Wer mit Übergewicht zu kämpfen, unzählige Diäten angefangen und nicht lange durchgehalten hat, sieht oftmals das Fettabsaugen als eine Möglichkeit an. Allerdings ist der chirurgische Eingriff nicht DIE Lösung bei Figurproblemen, da das maximale Absaugevolumen auf etwa fünf bis sechs Liter Fettgewebe begrenzt ist. Das ist notwendig, um die allgemeinen Risiken wie Wundheilungsstörungen, Unverträglichkeitsreaktionen oder ein vorübergehendes Taubheitsgefühl möglichst gering zu halten.

Der erste Weg zur gezielten Gewichtsreduktion sollte immer eine gesunde und ausgewogene Ernährung sowie Sport sein. Oftmals bleiben dennoch die typischen Problemzonen bei Frauen (zum Beispiel Reiterhosen oder „Rettungsringe“) und bei Männern (vor allem die Fettpolster an Bauch und Hüften). An diesen Stellen kann eine Fettabsaugung die Figur optimieren. Der bei Männern als „Bierbauch“ bekannte Fettbauch kann chirurgisch nicht behoben werden, da sich das Fett in der Bauchhöhle eingelagert hat und eine Fettabsaugung dort nicht möglich ist.

Für stark Übergewichtige stellt die Fettabsaugung keine Alternative dar. Die Fettabsaugung, medizinisch auch Liposuktion genannt, ist der häufigste ästhetisch-chirurgische Eingriff und gilt als komplikationsarm. Wer stark übergewichtig ist (ab einem BMI von 30), würde bei einer Fettabsaugung enorm viel Flüssigkeit verlieren, was einen Schockzustand hervorrufen würde. Je mehr Fettgewebe abgesaugt würde, desto mehr Flüssigkeit ginge verloren und umso größer wäre somit die Wahrscheinlichkeit, dass der Schockzustand eintritt. Die Betroffenen könnten einen Magenballon in Erwägung ziehen, bei dem kein operativer Eingriff nötig und die Behandlung äußerst risikoarm ist, sodass man sein starkes Übergewicht reduzieren und eine weitere Gewichtszunahme verhindern kann. Wir beraten Sie zu diesem Thema gern ausführlich in unserer Praxis.

Zurück

© 2018 beautymed, Bildrechte: beautymed, shutterstock, panthermedia, docrelations