Plastischer Chirurg Nürnberg
Telefon +49 (0) 91 22/1 88 19-0
beautymed > Aktuelles > News - Leser

Beautytourismus im Ausland

29-08-12 14:20
(Kommentare: 0)

ästhetische chirurgie

Beautytourismus im Ausland

Angebote bergen zahlreiche Risiken

Günstige Preise locken immer mehr Patienten für eine Schönheitsoperation ins Ausland. Nach Angaben der Deutschen Gesellschaft für Ästhetisch-Plastische Chirurgie (DGÄPC) bergen diese Angebote aber oft zahlreiche Risiken. So seien die Modalitäten und medizinischen Standards im Vorfeld meist nicht ausreichend bekannt. Auch lernten die Beautytouristen ihren Operateur im Vorfeld nicht persönlich kennen.

Ein weiterer Risikofaktor ist laut DGÄPC, dass Hygienestandards bei Auslandsoperationen oft unzureichend sind. Treten in der Folge Komplikationen oder gar dauerhafte gesundheitliche Schädigungen auf, übernimmt die eigene Haftpflichtversicherung die Kosten nicht. Auch kann es zu Kommunikationsschwierigkeiten und falschen Absprachen kommen. Patienten kämen immer öfter aufgrund nicht einheitlicher Qualitätsstandards mit Komplikationen und nicht zufriedenstellenden Operationsergebnissen von ihren Beautyreisen zurück. Mehr Informationen zu diesem Thema erhalten Sie von unserem Team und auf der DGÄPC Webseite im Downloadbereich.

Zurück

© 2018 beautymed, Bildrechte: beautymed, shutterstock, panthermedia, docrelations