Plastischer Chirurg Nürnberg
Telefon +49 (0) 91 22/1 88 19-0
beautymed > Aktuelles > News - Leser

Krafttraining beugt Diabetes vor

25-09-12 00:00
(Kommentare: 0)

gesundheit

Gesundes Krafttraining beugt Diabetes vor

Gezieltes Training reguliert die Durchblutung

Wer an Krafttraining denkt, stellt sich oft schwer schaffende Muskelprotze vor. Dabei ist es in zunehmendem Alter wichtiger denn je, die Muskulatur gezielt zu trainieren. Zahlreiche Studien belegen, dass man mit dieser Sportart seinen Kalorienumsatz steigert und Diabetes Typ II vorbeugt.

Im Laufe des Lebens verliert jeder Mensch an Muskelmasse. Was jedoch vielen nicht bewusst ist: Ein Ausdauertraining kann diesen Prozess nicht aufhalten. Diese Form des Trainings wirkt sich zwar positiv auf das Herz-Kreislaufsystem aus, schützt aber nicht vor dem Abbau der Muskulatur. Da Muskeln Energie verbrauchen, hängt der schnellere Muskelabbau im Alter mit dem abnehmenden Kalorien-Grundumsatz zusammen. Dadurch wird es schwieriger, Muskeln aufzubauen. Vor allem an Armen und Beinen verlieren ältere Menschen an Muskelmasse, da die Durchblutung in diesen Gliedmaßen nicht mehr so gut reguliert wird wie bei Jüngeren.

Wer gezielt und etwa dreimal wöchentlich mit Gewichten trainiert, kann die Durchblutung in Armen und Beinen wieder erhöhen und besser regulieren. Und wer mehr Muskelmasse hat, reguliert seinen Blutzuckerspiegel wieder besser und beugt so einer möglichen Erkrankung an Diabetes Typ II vor.

Zurück

© 2017 beautymed, Bildrechte: beautymed, shutterstock, panthermedia, docrelations